Corona Schnelltests

Auswahlhilfe & FAQ

Corona Schnelltests kaufen. Aber welche? Unsere Auswahlhilfe hilft Ihnen durch den Dschungel verschiedener Testformate, Vorschriften und Anforderungen.

Alle unsere COVID-19 (SARS-CoV-2) Antigen-Schnelltests sind sogenannte Lateral Flow immunchromatographische Assays (gleiches Prinzip wie ein gängiger Schwangerschaftstest) mit einer internen Durchführungskontrolle, und alle liefern Ihnen innerhalb von 15 Minuten ein qualitatives Ergebnis. Sie unterscheiden sich in Anwendung, Probentyp, Empfindlichkeit und Verpackung, wie unten aufgeführt. Besuchen Sie unseren FAQ-Bereich, wenn Sie weitere Erklärungen zu den Begriffen wünschen.

 

Corona Schnelltests für Zuhause ("Selbsttests")

Corona Schnelltests für Firmen, Arztpraxen und Pflegeheime (CE-IVD)

 

Häufige Fragen (FAQ)

 

Hinweis: Wir verkaufen keine diagnostischen Tests oder sonstige Produkte an Privatpersonen.


 

Corona Schnelltests für Zuhause ("Selbsttests")

Antigen Rapid Self TestCOVID-19 Antigen-Selbsttests sind für die Selbstanwendung konzipiert. Die Probe wird mit Hilfe eines (mitgelieferten) Abstrichstäbchens aus dem unteren Teil der Nase entnommen. Die Sensitivität (Zuverlässigkeit des Ergebnisses) korrekt angewandter Selbsttests entspricht der von professionellen Antigen-Tests. Wir verkaufen unsere Selbsttests als Packungen mit jeweils fünf einzeln verpackten Tests, die jeweils alle notwendigen Komponenten enthalten. Diese sind praktisch, wenn Sie sie z.B. Ihren Mitarbeitern für Heimtests zur Verfügung stellen wollen.

 

Antigen-Schnelltests für die Selbstanwendung

 

nach oben


 

Corona Schnelltests für Firmen, Arztpraxen und Pflegeheime (CE-IVD)

Antigen Rapid test - professional use

COVID-19 Antigen-Schnelltests für den professionellen Einsatz sind Diagnosegeräte (CE-IVD gekennzeichnet), die von einer geschulten Person angewendet werden müssen. Das kann ein Arzt oder Apotheker sein, aber auch ein ausgewiesene/r Mitarbeiter/in eines Unternehmens, welche/r eine spezielle Schulung besucht hat. Eine solche medizinische Schulung bietet z.B. der Johanniterorden online an.

Professionelle Schnelltests werden als kostengünstige Kits mit 20 oder 25 Testkassetten geliefert. Alle benötigten Utensilien (wie Puffer und Abstrichtupfer) sind enthalten, aber nicht einzeln verpackt. Die Kits sind geeignet, wenn Sie mehrere Personen an einem Ort testen wollen (z.B. als Arbeitgeber, Arztpraxis, Apotheke, Pflegeheim oder Schule). Als Probe benötigen sie entweder oropharyngeale, nasopharyngeale oder nasale Abstrichproben, je nach Produktbeschreibung.

 

Antigen-Schnelltests für die professionelle Anwendung

 

nach oben


 

Häufige Fragen (FAQ) zu den COVID-Schnelltests

 

Sind die Schnelltests einzeln verpackt? Kann ich sie meinen Mitarbeiter/inne/n zur Selbsttestung mit nach Hause geben?

Unsere Schnelltests enthalten alle benötigten Komponenten zur Testdurchführung. Bei den Tests für die professionelle Anwendung sind die Testkassetten zwar jeweils einzeln verpackt, jedoch das Zubehör (Abstrichtupfer, Probenröhrchen, Puffer) nicht. Diese Tests sind für die Heimtestung auch deshalb nicht geeignet, weil eine medizinische Schulung (s.u.) Voraussetzung für die Anwendung ist.

Bei den sogenannten Selbsttests sind alle Bestandteile pro Einzeltest verpackt (Testkassette mit Abstrichtupfer, Probenröhrchen und Puffer). Diese sind geeignet, um sie zur Heimtestung mitzugeben.

 

Was bedeutet "professionelle Anwendung", wer darf diese Tests durchführen?

Schnelltests für die professionelle Anwendung  sind Diagnosegeräte (CE-IVD gekennzeichnet), die von einer geschulten Person angewendet werden müssen. Das kann ein Arzt oder Apotheker sein, aber auch ein ausgewiesene/r Mitarbeiter/in Ihrer Firma oder Institution, welche/r eine spezielle Schulung besucht hat. Eine solche medizinische Schulung bietet z.B. der Johanniterorden online an. Wir werden hier gerne vermittelnd tätig und übernehmen einmalig die Kosten für die Schulung, wenn Sie einen professionellen Schnelltest-Kit bei uns kaufen. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an info@biozol.de.

Für die Selbsttests ist keine besondere Schulung notwendig. Jeder darf sie anwenden. Wir verkaufen jedoch generell nur an Unternehmen und nicht an Privatpersonen.

 

Was für einen Abstrich muss ich für den Schnelltest machen?

Die höchste Viruslast bei infizierten Patienten ist in Rachen (Pharynx) und Nase zu finden. Antigentests (die Bestandteile des Virus direkt nachweisen) werden daher entweder mit nasalen Abstrichproben (aus dem unteren Teil der Nase) oder mit naso- oder oropharyngealen Abstrichproben (aus dem Nasen- und/oder Mund-Rachenraum) durchgeführt.

Die im Testkit enthaltenen Abstrichtupfer ("Swabs") unterscheiden sich je nach Verwendungszweck: Pharyngeal-Abstrichtupfer können nicht zur Probenentnahme aus der Nase verwendet werden und umgekehrt. Beachten Sie unbedingt die Produktbeschreibung und die Gebrauchsanweisung des jeweiligen Tests.

Für unsere Selbsttests zur Eigenanwendung werden Nasalabstriche aus dem unteren Nasenbereich verwendet. Gehen Sie dabei genau nach Anleitung vor.

 

Ist ein Selbsttest (Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich) genauso zuverlässig wie ein professioneller Nasopharyngeal-Abstrichtest?

Selbsttests zur eigenen Anwendung sind seit einiger Zeit Teil nationaler Teststrategien u.a. in Deutschland und Österreich. Die Probenentnahme erfolgt üblicherweise mittels Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich. Richtig angewendet stellen diese eine zuverlässige Alternative zu professionellen Nasopharyngeal-Abstrichtests dar (Studie von Lindner et al., 2020).

 

Enthalten die Wattestäbchen für den Abstrich Chemikalien oder Würmer?

Nein! Die Abstrichtupfer ("Swabs") enthalten keine giftigen oder gesundheitsschädlichen Substanzen. Die Besiedelung von Wattestäbchen mit Würmern ist ein unbelegtes Gerücht. (Faktencheck Ethylenoxid, Faktencheck Parasiten)

 

Ich möchte lieber einen Spucktest machen. Können Sie mir einen verkaufen?

Wir haben auch einen Spucktest im Angebot (Art.Nr. BZL-COV-2C25B-25). Dieser liefert ein vergleichbar zuverlässiges Ergebnis wie unsere Abstrich-Schnelltests. Er ist jedoch nicht für die Selbsttestung zugelassen, d.h. für die Durchführung ist eine medizinische Schulung notwendig (s. weiter oben). Generell verkaufen wir unsere Produkte nur an Unternehmen und nicht an Privatpersonen.

 

Was muss ich bei der Durchführung eines Spucktests beachten?

Entsprechend der Gebrauchsanweisung sollten Sie eine Stunde vor Testdurchführung keine Nahrungsmittel oder Alkohol konsumieren, nicht Zähneputzen oder Rauchen und nur Wasser trinken. Bei der Testdurchführung sollten Sie ein Hochhusten vermeiden, da sonst eine erhöhte Ansteckungsgefahr durch Aerosolbildung entsteht.

 

Ist ein Spucktest genauso zuverlässig wie ein Abstrichtest?

Es gibt Hinweise darauf, dass Speichelproben sogar eine höhere Viruslast als Nasopharyngealabstriche enthalten. (Wyllie et al., 2020) Die Sensitivität (Empfindlichkeit) unseres COVID-Spucktests (Art.Nr. BZL-COV-2C25B-25) ist vergleichbar mit der unserer Abstrichtests.

 

Wie sicher sind Corona Schnelltests? Gibt es falsch positive Ergebnisse?

Die Zuverlässigkeit bzw. Fehlerquote eines Schnelltests wird durch seine Spezifität und Sensitivität beschrieben.

Die Spezifität eines diagnostischen Tests gibt seine Fähigkeit an, zwischen verschiedenen Analyten (bspw. Krankheitserregern) zu entscheiden. Ein Test mit einer hohen Spezifität wird einen gesunden Menschen zuverlässig als negativ erkennen, also nur sehr wenige falsch positive Ergebnisse zeigen.

Die Sensitivität (Empfindlichkeit) des Tests entspricht seiner Fähigkeit, eine infizierte Person als solche zu erkennen. Je höher die Sensitivität ist, desto weniger falsch negative Ergebnisse liefert der Test.

Sowohl Sensitivität als auch Spezifität eines Antigen-Schnelltests werden in Bezug auf das qPCR-Ergebnis der selben Probe bewertet und angegeben. Die Mindestkriterien für SARS-CoV-2-Antigentests, wie sie vom PEI definiert wurden und Grundlage für die BfArM-Listung (s.u.) sind, beinhalten eine Sensitivität >80% und eine Spezifität >97%.

Alle unsere Tests liegen deutlich über den erforderlichen Mindestwerten für Sensitivität und Spezifität, sind also sehr zuverlässig.

 

Welche Corona Schnelltests sind zugelassen?

Das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) stellt eine Liste von Antigentests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 zur Verfügung, die gemäß § 1 Satz 1 der Coronavirus-Testverordnung Gegenstand des Anspruchs sind. Sie enthält die entsprechenden Tests, die nach derzeitigem Kenntnisstand des BfArM in Deutschland im Umlauf sind und nach Herstellerangaben die jeweils aktuellen, vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) definierten Mindestkriterien für SARS-CoV-2-Antigentests erfüllen. Die Listung bei der BfArM ist Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen.

Antigentests zur Selbstanwendung ("Selbsttests" ohne CE-Kennzeichnung) müssen vom BfArM zugelassen werden (gemäß §11 Abs.1 MPG, Sonderzulassung durch das BfArM) und sind hier aufgeführt: BfArM-zugelassene Antigentests zur Selbstanwendung. Voraussetzung für diese Zulassung ist eine Validierung des Tests durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI).

Alle unsere als "Selbsttest" ausgewiesenen Corona Schnelltests sind vom BfArM als solche zugelassen.

 

Wie funktionieren Corona Schnelltests?

Alle unsere COVID-19 (SARS-CoV-2) Schnelltests sind sogenannte Lateral Flow immunchromatographische Assays (gleiches Prinzip wie ein gängiger Schwangerschaftstest) mit einer internen Durchführungskontrolle. Sie kommen entweder als Testkassette (ähnlich der Abbildung unten) oder als Testkarte, die Funktionsweise ist die gleiche.

Funktionsweise eines Lateral Flow Immunassays: Der Analyt (in diesem Fall SARS-CoV-2-Protein/-Antigen) in der Probe wird von einem spezifischen Antikörper erkannt und gebunden. Konjugierte Nanopartikel machen die Reaktion als positive Testlinie (bei vorhandenem Antigen) oder nur als Kontrolllinie (bei einer Probe ohne erkanntes Antigen) sichtbar.

Principle of a lateral flow test

 

Schnelltest oder PCR?

Antigen-Schnelltests weisen Proteine des Virus über Antikörperbindung nach. Ein qPCR-Test detektiert die genetische Information des Virus, seine RNA. Die RNA wird während der Reaktion mehrfach vervielfältigt, was eine PCR extrem sensitiv macht. Antigentests sind billiger, schneller und einfacher in der Anwendung als ein (laborgestützter) qPCR-Test, aber auch deutlich weniger empfindlich. Ein positives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests muss immer durch einen qPCR-Test bestätigt werden. Unsere qPCR-Tests finden Sie hier.

 

nach oben

09.06.2021

Andere News

Linaris-Teil-von-BIOZOL

BIOZOL übernimmt Lin...

ab 01.06. gehört Linaris zu BIOZOL

dsRNA-detection

dsRNA-Nachweis

Goldstandard Antikörperklon J2

cell-matrices

Zellbiologie

Matrizes für Zellreifung und Zellkultur

webinars-june2021

Bevorstehende Webina...

ALS, Chromatin-Forschung, Proteomik

huabio-antibody-samples

Rekombinante Antikör...

Monoklonale Kaninchen-Antikörper - 10 µl Testgröße!